Du liest gerade
Filmreview: Der Marsianer — Totgeglaubte leben länger
Dunkel Hell

Filmreview: Der Marsianer — Totgeglaubte leben länger

avatar

In der nahen Zukunft muss das Team der NASA-Marsmission Ares‑3 um Kommandantin Lewis (Jessica Chastain) den Planeten durch einen plötzlich auftretenden heftigen Sandsturm überhastet verlassen. Missionsbotaniker Mark Watney (Matt Damon) wird dabei von einem Antennenkabel am Bauch getroffen, weggeschleudert und von den anderen Besatzungsmitgliedern für tot gehalten. Watney überlebt mit viel Glück und sucht Zuflucht in einer von der Mission zurückgelassenen Marsstation. Ein kurzes und prägnantes „Fick dick Mars. Ich werde hier nicht sterben“ schickt unseren Protagonisten auf die Reise. Diese besteht darin, solange zu überleben bis die nächste bemannte Mission in vier Jahren den Planeten erreicht. Da seine Vorräte aber nur für einen Bruchteil der Zeit ausreichen und der Landepunkt hunderte Kilometer entfernt ist, muss er sich einiges einfallen lassen, um sein Ziel zu erreichen.

Dabei vertraut er auf seine botanischen Fähigkeiten, pflanzt Kartoffeln in der Station an und nutzt weitere wissenschaftliche Kniffs und Tricks, um sein Überleben zu sichern. Glücklicherweise erfährt auch die NASA zufällig von seinen Bemühungen und unternimmt nun alles um ihren Astronauten lebend zur Erde zurückzuholen. NASA-Direktor Teddy Sanders (Jeff Daniels), der vor allem bemüht ist, das Ansehen der Raumfahrtbehörde in der Öffentlichkeit zu wahren, und Missionschef Venkat Kapoor (Chiwetel Ejofor), der tatsächlich die Rettung Watneys im Auge behält, arbeiten nun fieberhaft an einem Rettungsplan. Die sich bereits auf dem Rückweg zur Erde befindliche Besatzung wird ebenfalls vom Überleben Watneys in Kenntnis gesetzt. Da NASA Direktor Sanders eine Rettungsmission ablehnt und den Gestrandeten lieber mit ausreichend Lebensmitteln versorgen will, bis die nächste Marsmission in vier Jahren dort eintrifft, liegt es an der Besatzung zu entscheiden, ob sie zu seiner Rettung umkehrt oder nicht. Wer Watney wirklich retten will, ob es ihm gelingt solange auf dem Mars zu überleben, ob die Besatzung umkehrt und damit eine Meuterei in Kauf nimmt und warum Diskomusik auf dem Mars so beliebt ist, seht ihr in „Der Marsianer – Rettet Mark Watney“ bei Usi zeigt Movie am Montag, 25. April 2016.

Anzeige

Der Marsianer-Trinkspiel
Level 1:
Einen Schluck Bier, wenn eine Kartoffel im Bild zu sehen ist.

Level 2:
Einen Shot, wenn ein Diskosong gespielt wird.

Level 3:
Das Glas exen, wenn der Begriff „Mars“ fällt.

Kommentare anzeigen (0)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2015 - 2022 Ottfried e.V.