Eine ukrainische Studentin erzählt…

In Bohdana Semeniuks Heimatland herrscht Krieg. Die 19-jährige Ukrainerin studiert seit drei Semestern Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Geschichte an der Uni Bamberg. Parallel studiert sie in Lwiw Journalistik an der Ivan Franko National University im fünften Semester. Wie es ihr mit der aktuellen politischen Situation geht, wie sie das Handeln der deutschen Politik und Bevölkerung bewertet und auf welche Art man sie unterstützen kann, erzählt sie uns im Interview.

Der Ottfried-Dschungelcamp-Check

“Wer ist das denn?” Bei jeder neuen Staffel vom Dschungelcamp wird diese Frage in den Raum geworfen. Die erste Dschungelwoche ist vorbei: Wer hat überzeugt? Wer hat enttäuscht? Und wer ist gar nicht aufgefallen? Ein subjektiver Check der Dschungel-’Stars’.

7 flotte und 2 weniger flotte Fragen an das neu gegründete antifaschistische Aktionsbündnis gegen Verschwörungsmythen

Wer in letzter Zeit auf Gegenprotesten gegen Coronaleugner*innen in Bamberg unterwegs war, hat wahrscheinlich schon vom neu gegründeten antifaschistischen Aktionsbündnis gegen Verschwörungsmythen mitbekommen. Um mehr über die Hintergründe der Gegenproteste und das Entstehen des Bündnisses zu erfahren, haben wir dem Bündnis sieben flotte und zwei weniger flotte Fragen gestellt.

Eine Autorin, drei Bestseller

Chimamanda Ngozie Adichie – ein Name, den man sich merken sollte. Denn die preisgekrönte Autorin begeistert mit ihrem feministischen Ted Talk genauso wie mit ihren Romanen über das Leben in Nigeria, welche den stereotypen westlichen Annahmen über Afrika in keiner Weise entsprechen. Eine Rezension der Werke „Blauer Hibiskus”, „Americanah” und „We should all be feminists”.

Jüdische Studien in Bamberg: Ein Studiengang als Herzensprojekt

„Jüdische Studien ist nun wirklich kein Allerweltsfach“, sagt Max Braun, der genau dies an der Uni Bamberg studiert. Ebenso wie Rebekka Denz, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Judaistik, ist er jedoch überzeugt: Die Jüdischen Studien sind einer der interdisziplinärsten und vielfältigsten Studiengänge an der Uni.

OTTcasts: Cui Bono – WTF happened to Ken Jebsen?

In unserer Reihe stellen wir euch die liebsten Podcasts unserer Redaktion vor: Heute präsentiert euch Bastian ‚Cui Bono – WTF happened to Ken Jebsen‘ vom Studio Bummens, dem NDR, rbb und K2H.

Der jüdische Salon

Es ist Montagabend gegen 18.00 Uhr als Andreas Nachama auf dem Bildschirm erscheint. Er ist der erste Gast des Jüdischen Salongespräches – eine Veranstaltungsreihe der Jüdischen Studien der Universität Bamberg. Der Ottfried sprach mit der Organisatorin, Rebekka Denz.

“Heute gibt es viel mehr Sensibilität“ — Ein Interview mit Josef Schuster

Dr. Josef Schuster, der Präsident des Zentralrates der Juden, steht häufig aufgrund unschöner Ereignisse in der Öffentlichkeit – seien es die Gedenktage der nationalsozialistischen Verbrechen oder antisemitische Vorfälle. Anlässlich des diesjährigen Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ sprach der pensionierte Arzt mit uns und betont, dass auch weitere Aspekte jüdischen Lebens wahrgenommen werden sollten.

Jiddisch für Anfänger*innen

Eine Sprache, die seit Jahrzehnten in Vergessenheit geraten schien, wird durch eine Netflix-Serie neu ins Bewusstsein der Menschen gerufen. Genau das ist dem Jiddischen im letzten Frühjahr durch „Unorthodox“ geschehen. Doch woher kommt diese Sprache – und was sollten wir über sie wissen?

Zwischen Politik und Nervenkitzel — vom Eurovision Song Contest und der Jewrovision

Pure Euphorie — So erlebte die “Jewrovision”-Teilnehmerin Lena Prytula das jüdische Musik-Event. Ob die Jewrovision politisch ist, ob sie den Eurovision Song Contest anschaut und wie sie über den Boykott des ESC denkt, erzählt sie uns im Interview.