Schließen
Unerwartet wunderbar: Zagreb

Unerwartet wunderbar: Zagreb

Zagreb mag auf den ersten Blick sehr unscheinbar wirken. Doch hier kommen zehn Gründe, warum dein nächster Wochenendausflug nicht nur nach Kroatien, sondern vor allem nach Zagreb gehen sollte.
Foto: Anna Fink

  1. In Zagreb befinden sich über 40 Museen. Zwei davon sind absolut sehenswert: Wer ein Abenteuer in einer Großstadt erleben will, dem ist das Optische‐Täuschungen‐Museum Ilusia zu empfehlen. In diesem Museum ist alles zu finden: Vom unausweichlichen Hä‐Effekt bis zu völliger Verzweiflung, für Groß und Klein, Pädagog*innen und Physiker*innen – dieses Museum verlässt jeder in absoluter Fassungslosigkeit.
    Das Museum for Broken Relationships hingegen zeigt keine Illusionen, sondern konkrete Erinnerungsstücke. Aus beendeten Beziehungen übriggebliebene Gegenstände erzählen hier die Geschichten der Partnerschaft oder der Trennung – manchmal schwermütig, manchmal sehr unterhaltsam.

  2. Man kommt in einer neuen Stadt an und fragt sich, wo man mit dem Besichtigen anfangen soll. Den Reiseführer zu lesen ist dann auch zu kompliziert und man beschließt die Stadt auf eigenem Fuße zu entdecken. Dabei hat man meist keine Ahnung, warum beispielsweise diese Kathedrale so bedeutend ist oder dieser Torbogen so einzigartig. Beim Verlassen der Stadt hat man sich das meiste im Schnelldurchlauf flüchtig ansehen können, jedoch konnte man keinen umfassenden Überblick über die Stadt gewinnen.
    Die Free‐Walking‐Tour Zagreb ist die Lösung dieses Problems. In der 2,5-stündigen Führung bekommst du nicht nur einen ausreichenden historischen Überblick, sondern auch heiße einheimische Insidertipps. Die Tour ist kostenlos und wird jeden Tag angeboten.

  3. Du interessiert dich für mittelalterlichen Lebensstil, stehst auf alte Schlösser und möchtest für einen Moment aus dem Hier und Jetzt entfliehen? Dann mache einen Abstecher zum Schloss Trakoščan. Dieses Schloss erzählt die aufregende Geschichte der adeligen Familie Drašković und liegt etwa eine Stunde entfernt von Zagreb.

  4. Hast du Lust gemütlich ein Bier trinken zu gehen, ordentlich die Nacht durchzutanzen und dabei eine Kleinigkeit zu essen? Dies lässt sich im Alcatraz vereinen. Das Alcatraz besitzt im Erdgeschoss ein Restaurant, im ersten Stock kannst du dich gemütlich in eine Bar setzen und im zweiten Stock kannst du die Hüften zu den angesagtesten Hits schwingen.

  5. Die Tkalčićeva Ulica ist gut vergleichbar mit der Sandstraße in Bamberg. Von schickimicki über rustikal bis hin zu lässigen Locations ist hier alles zu finden. Tagsüber und besonders nachts spielt hier das kroatische Leben in den vielen internationalen Restaurants und großartigen Bars.

  6. Kurz aus der lauten Großstadt und in die erholsame Natur flüchten? Alles möglich in Zagreb. Nach einer halben Stunde mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist man hier umgeben von Ruhe in den Bergen. Für Naturliebhaber ist die Wanderung zum Stadtberg Sljeme genau das Richtige. Der 3‐ bis 4‐stündige Weg zur Spitze des Berges schlängelt sich an einem kleinen Fluss entlang zu einigen kroatischen Gaststätten. Erreicht man die Spitze des Berges, bekommt man eine charmante Aussicht über Zagreb.

  7. Ein aufregendes Erlebnis zu jeder Jahreszeit sind die Märkte in Zagreb. Hier kann man jegliche Lebensmittel kaufen, sich unterhalten und einen morgendlichen Kaffee genießen. Dabei ist der Markt Dolac ein Highlight für den Geschmackssinn, denn dieser gehört zu den größten Märkten Kroatiens und bietet eine große Bandbreite an frischen und lokalen Produkten. Während unter freiem Himmel Gemüse und Obst verkauft werden, werden in der unterirdischen Markthalle Fisch, Fleisch, Käse und Meeresfrüchte angeboten.

  8. Die Plitvice Seen sind der bekannteste Nationalpark in Kroatien und befinden sich drei Stunden von Zagreb entfernt. In diesem UNESCO‐Kulturerbe findet man 16 oberirdische kristallklare Seen, umgeben von einer waldreichen, bergigen Landschaft und türkisfarbenen Wasserfällen. Hier kann man diese unberührte Natur zwischen befestigten Wegen und Holzbrücken bewundern und sich von dem verwunschenen Ort verzaubern lassen.

  9. Obwohl Zagreb eine Großstadt ist, entpuppt es sich als eine sehr grüne Metropole. Hier gibt es genügend Möglichkeiten sich ein ruhiges Plätzchen in einem der zehn großen Parks zu suchen. Um der stressigen Großstadt zu entfliehen, eignen sich der Botanische Garten und der Park Maksimir.

  10. Nicht nur wegen der Sehenswürdigkeiten ist Zagreb attraktiv, sondern auch wegen der kroatischen Kultur. Das kroatische Volk ist sehr neugierig und gastfreundlich. Nachdem die ersten drei Sätze ausgetauscht wurden, wird einem der selbstgemachte Käse, die hausgemachte Wurst oder natürlich der selbstgebrannte Rakija angeboten.

Schließen