Du liest gerade
Nutella auf der ERBA
Dunkel Hell

Nutella auf der ERBA

  • Weiß irgendjemand, warum auf der ERBA-Insel dieser große weiße Pavillon steht?“ Viele Studierende standen die vergangenen Tage ratlos vor dem Gelände der ehemaligen Landesgartenschau und beobachteten den Aufbau eines ganz besonderen Events. Im Oktober 2014 holte die Otto-Friedrich-Universität bei der Ferrero Uni Challenge den Sieg — und damit Nutella nach Bamberg.

Für viele war es ein Rätsel. Wieso schlägt Ferrero ausgerechnet in Bamberg seine Zelte auf? Wir haben die Antwort! Im vergangenen Herbst hatten Studierende in ganz Deutschland die Möglichkeit, bei Ferreros Uni-Challenge für ihr persönliches Ferrero-Lieblingsprodukt zu voten. Die Universität, die das Uni-Markenherz am schnellsten mit ihren Lieblingsprodukten gefüllt hatte, sollte ein großes Karriereevent gewinnen.
Die Regeln: Gewonnen war die Challenge, wenn 10 Prozent der jeweiligen Uni-Größe (offiziell gemeldete Zahl der Studierenden zum Start des Wintersemesters 2013/2014) teilgenommen hatten, das Limit lag jedoch bei 1.000 teilnehmenden Studierenden.

Der Gewinn – ein Karriereevent

Ende April 2015 kam dann die freudige Nachricht: Die Otto-Friedrich-Universität gewinnt mit deutlichem Vorsprung das versprochene Karriereevent. Auf den nachfolgenden Plätzen landeten die Hochschule Pforzheim und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Die Teilnahme an diesem Event sollte jedoch einzig den Studierenden vorbehalten sein, die sich an der Challenge beteiligt hatten. Nur wer sich Ende Mai 2015 per Zugangsmail für eine Eintrittskarte registrierte, sollte das Spektakel miterleben dürfen.

Anzeige

Überall Nutella

Am 09. Juni 2015 war es dann so weit. Ganz im Zeichen von Ferreros erfolgreichstem Produkt Nutella konnten die Studierenden Produkte testen, an verschiedenen Workshops teilnehmen (z.B. Nutella im TV, Produktinnovationen, etc.), eigene Ideen einbringen und Bewerbungstipps beim Speed-Recruiting mitnehmen. Wer lange genug blieb, profitierte nicht nur von kostenloser Verpflegung, sondern hatte zudem die Möglichkeit, Carlo Vassallo — CEO für Ferrero Deutschland – im Vortrag zu hören und persönlich kennen zu lernen.

Perfektes Marketing

Ferrero scheint gutes Marketing zu beherrschen. Carlo Vassallo betonte in seinem Vortrag mehrfach, dass wir Studierende „die Zukunft für Ferrero, die Zukunft für die Welt“ seien. Ferrero lockte als großzügiger potentieller Arbeitgeber. Die besten Ideen im Workshop wurden mit Nutella-Toastern und Nutella-Messern belohnt, große Plakate wurden verschenkt und für jeden Besucher stand am Ausgang eine gut gefüllte Goodie Bag bereit. Die Stimmung wurde den ganzen Tag über von Foto- und Videographen festgehalten und auf der Abschlussparty auf große Leinwände projiziert. Wer wollte, konnte auf der Tanzfläche zur eigens bestellten Band tanzen und den neuen Mon-Chéri-Drink probieren.

Als Teilnehmer dieses Karriereevents war man gefangen in einer bunten und lauten Süßwaren-Parallelwelt. Aber auch wenn man nach diesem Tag einen leichten Zuckerschock haben mag – da hat die Uni Bamberg mal etwas ganz Großes gewonnen.

Kommentare anzeigen (0)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2015 - 2022 Ottfried e.V.