Du liest gerade
Kampf den leeren Seiten
Dunkel Hell

Kampf den leeren Seiten

avatar
  • Jetzt ist es so weit: Druckfrisch liegen die weißen Hefte zur Eröffnungslesung der Edition bereit. Über 50 Besucher sind gekommen, um zuzuhören, wenn die Beteiligten Auszüge aus ihren veröffentlichten Werken sowie auch ihrer anderen Texte vorstellen.

Von düster bis unterhaltsam, Lyrik und Prosa, deutsch und englisch, ein WG-Casting, die Welt und Nadel und Faden – Abwechslung von Stil und Inhalt ist definitiv geboten. Manuel Paß, Simone Schiller, Franziska Wotzinger, Isabel Bederna, Mirjam Stumpf und Leah Hentschel geben einen Vorgeschmack darauf, was die Edition alles zu bieten hat – und machen damit beim Publikum Lust auf mehr. Die Herausgeber Timotheus Riedel und Niklas Schmitt führen durch den Abend. Das literarische Programm wird durch musikalische Beiträge des Duos Dawn on Mars ergänzt.

fortississimo ist eine studentische Initiative. Im vergangenen Jahr diskutierten Tim und Niklas im Rahmen der Bayerischen Akademie des Schreibens mit Autorinnen und Autoren sowie Lektorinnen und Lektoren über Literatur und arbeiteten an ihren Werken.

Anzeige

Um etwas von dieser kreativen Energie an die Universität Bamberg zu holen und dort das literarische Leben zu fördern, riefen sie mit Unterstützung von Prof. Bernd Goldmann, dem ehemaligen Leiter des Internationalen Künstlerhauses Villa Concordia, das Projekt fortississimo ins Leben. Der Bamberger Künstler Bernd Wagenhäuser entwarf die Abbildungen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 64 Seiten Literatur und ein begeistertes Publikum sind die Bilanz, die die Organisatoren nach der Eröffnungslesung ziehen können. Und bestimmt motiviert die Initiative auch weitere literaturaffine Studierende, sich am kreativen Schreiben zu versuchen, oder die längst verfassten Werke endlich aus den Tiefen der Schublade auszugraben.

Kommentare anzeigen (0)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2015 - 2022 Ottfried e.V.