Du liest gerade
Im Reich des Bieres
Dunkel Hell

Im Reich des Bieres

Herzlich Willkommen zu unserer neuen Online-Reihe, dem großen „Beer-Tasting“. Wie vielleicht der ein oder andere von Euch schon in der 99. Ausgabe gelesen hat (vgl. PDF-Archiv), haben wir seinerzeit ein Interview und Tasting mit David Hertl, Braumeister und Biersommelier, in der Bierothek Bamberg geführt. Da wir wissen, dass damals nur ein paar Biere die besondere Ehre bekommen konnten, ins Heft als Verkostung aufgenommen zu werden, haben wir uns gedacht: Das sollten wir unbedingt fortsetzen! Auch, weil unser Artikel breiten Zuspruch von allen Seiten erhalten hat. Ihr habt das so gewollt! Also gut, dann mal ran an das schaumige Vergnügen.

Ich habe mich bereit erklärt, natürlich aus völlig uneigennützigen Gründen, diverse Biere aus Bamberg, Bayern und der Welt für den Ottfried zu verkosten. Was für eine undankbare Aufgabe! Musste ich doch die meisten Biere mindestens zweimal probieren, um ein fundiertes Urteil fällen zu können! Wie gesagt: was bin ich doch für ein armer Kerl. Im Laufe der nächsten Wochen könnt Ihr mir auf meiner flüssigen Bierreise folgen, über fünfundzwanzig Kaltschalen güldenen Gerstenmalzes und Hopfensaftes habe ich verkostet, ausgespuckt, dann erneut geschlürft, ausgetrunken und letztendlich in Sternen bewertet. Das sieht dann wie folgt aus:

Anzeige

Bewertungsschema:

⭐ 1 Stern: Nicht trinkbares Gebräu. Ab in den Ausguss.

⭐⭐ 2 Sterne: Kann man als Bier erkennen, nicht viel mehr.

⭐⭐⭐ 3 Sterne: Ordentliches Bier, passt so.

⭐⭐⭐⭐ 4 Sterne: Sehr gutes, eigenständiges Bier. Hat Charme und Charakter.

⭐⭐⭐⭐⭐ 5 Sterne: Bier, dass man nur anders, aber nicht besser machen kann.

Dabei habe ich meistens jeweils passende Biere zu einem Tasting zusammengefügt, damit eine gewisse Vergleichbarkeit gegeben ist. Verständlich, dass ich nicht alle Biere verkosten kann, im Wesentlichen wird es also um die „Klassiker“ der Bierwelt gehen, aber es wird auch durchaus mal exotisch. Seid also gespannt!

Ihr könnt meine Behauptungen gerne überprüfen, Feedback, Kritik oder Anregungen lese ich natürlich immer gerne! Schreibt mir an chris.samadan@ottfried.de. Und denkt dran: Bier schön in Maßen und nicht massenweise genießen! Und wenn doch, dann bitte in der Maß.

Und nun: O’ zapft is! Viel Spaß beim Lesen!

Euer

PS: Wer noch nichts von den Grundkenntnissen, verschiedenen Stilen und Formen des Bieres gehört hat, dem möchte ich dringend das Interview und den Artikel mit David Hertl ans Herz legen.

Kommentare anzeigen (0)

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

© 2015 - 2022 Ottfried e.V.