Theater

Weibliche Dreifaltigkeit zwischen Rave und Rage

‚Gi3F‘ (‚Gott ist drei Frauen‘) lässt eine feministische Erzählung vermuten. Stattdessen zeigt das Stück der mit dem Nestroy-Theaterpreis ausgezeichneten Autorin Miroslava Svolikova eine bekannte Geschichte: Der Mensch ist schlecht und die Götter teilnahmslos. Das ETA Hoffmann Theater hat bei der Uraufführung dennoch brilliert – mit grandioser Schauspielkunst, BDSM-Garderobe und einer ästhetischen Inszenierung.

#actout: „Wir sind schon da!“ – auch in Bamberg

Teil 2: Interviews mit Dramaturgin Victoria Weich und Schauspielerin Clara Kroneck vom Bamberger ETA Hoffmann Theater zu den Auswirkungen des #actout Manifests auf Bamberg.

#actout – ein „Akt der Selbstliebe“

Interviews mit Julius Feldmeier und Bärbel Schwarz vom #actout Manifest.

Sang- und Klanglos

Die Vorhänge sind wieder zu, die Lichter aus: Seit Montag ist die Kulturlandschaft auch in Bamberg wieder lahmgelegt. Letzte Woche beschloss der Stadtrat finanzielle Kürzungen im kulturellen Bereich. Wie geht es den Betroffenen? Was beschäftigt sie?

“Die Polizey“ – dein Freund und Helfer?!

Nachdem 2019 der Reichskanzler (von Atlantis) seinen Weg auf die Bühne fand, transportiert Björn SC Deigner diesmal den Polizeiapparat in das ETA-Hoffmann-Theater – kritisch, schnörkellos und zum genau richtigen Zeitpunkt.

Jung, politisch, preisgekrönt: ETA stellt neues Programm vor

„Wo stehen wir?“ – das Motto, unter dem die kommende Spielzeit des ETA Hoffmann Theaters steht, wurde vor der Pandemie gewählt. Und dennoch fasst es nicht nur das neue Spielzeit-Programm, sondern auch die aktuellen Ereignisse perfekt zusammen. Eine Theatersaison geprägt von einer Zeit der Gegensätze steht im Bamberger Theater an.

Von Dinosauriern, Junkies und Lavasperma oder: Ich ficke alle, heute Bamberg

Nicht Ecstasy, sondern die Literatur ist es, die in Vladimir Sorokins Dostojevskij Trip Figuren und Leser*innen gleichermaßen in Ekstase verfallen lässt. Art East Bamberg hat nun diese Persiflage auf Fjodor Dostojevskijs Roman Der Idiot in einer modernen Theaterinszenierung urkomisch umgesetzt. Gelächter vorprogrammiert.

Herzlich Willkommen, German Angst!

Eine Bestandsaufnahme dieses Landes bringt das ETA Hoffmann Theater mit „Das Deutschland“
auf die Bühne. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen Humor und Horror.

Bunbury — Ernst sein ist alles

Bunbury, eine Komödie von Oscar Wilde, läuft momentan im ETA Hoffmann-Theater. Das Stück ist zugänglich und lustig, auch für unerfahrene Theatergänger.

Wenn ich König von Deutschland wär…

Kein Reich, kein Volk, ein Führer. Der Alltag vieler Reichsbürger. Ein brisantes Thema, dem das ETA-Hoffmann-Theater nun ein Stück gewidmet hat.