Schließen
Hochschulwahlen 2018 — wie funktioniert´s?

Hochschulwahlen 2018 — wie funktioniert´s?

Am kommenden Dienstag, den 12. Juni 2018 von 9 bis 18 Uhr kann an allen Fakultäten der Uni Bamberg gewählt werden. Die Beteiligung lag im letzten Jahr bei nur 13 Prozent. Wie funktioniert die Wahl und wen wählt man eigentlich?
Titelfoto: Ludwig Hagelstein

Mit drei Wahlzetteln können Vertreter dreier verschiedener Gremien gewählt werden: Konvent, Senat und Fachschaftenrat.

Studentischer Konvent

Der Konvent setzt sich aus 19 studentischen Vertretern politischer Hochschulgruppen zusammen, die oft mit einer Partei zusammenhängen. Dort werden universitäre, nicht fakultätsspezifische Belange diskutiert sowie soziale, fachliche und wirtschaftliche Fragen. Ein Ziel des Konvents ist außerdem die Aufrechterhaltung studentischer Beziehungen inner- und außerhalb Deutschlands und die kulturellen Interessen der Studierenden zu fördern.

In diesem Teil der Wahl hat man 19 Stimmen. Man kann sich entweder für die Listenwahl einer Gruppe entschließen oder seine Stimmen einzeln auf die Kandidaten verteilen. Hier dürfen auch Stimmen listenübergreifend verteilt werden. Bis zu drei Stimmen darf man einer Person zuschreiben. Vergibt man weniger als 19 Stimmen, so verfallen die übrigen ganz einfach.

Zur Wahl stehen:

SDS – Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband (Die Linke)
Jusos – Juso Hochschulgruppe Bamberg (SPD)
BAGLS – Bamberger Grüne Linke Studierendeninitiative (Grüne)
LGH – Liberale Hochschulgruppe Bamberg (FDP)
RCDS – Ring Christlich-Demokratischer Studenten (CSU)
USI – Unabhängige Studierendeninitiative Bamberg

Der Senat

Der Senat ist für universitäre Angelegenheiten in den Bereichen Lehre und Forschung zuständig. Er setzt sich aus sechs Professoren, einem wissenschaftlichen oder künstlerischen Mitarbeiter, einem Vertreter der sonstigen Mitarbeiter, der Frauenbeauftragten der Hochschule und zwei Vertretern der Studierenden zusammen. Als Studierender kann man nur die beiden studentischen Senatoren wählen.

In diesem Teil der Wahl hat man also zwei Stimmen, welche man innerhalb einer Liste vergeben, jedoch nicht auf die unterschiedlichen Listen verteilen kann. Es gibt zwei Listen: den Zusammenschluss aus RCDS und LHG und die Bunte Linke Liste (aus SDS, JUSOS und BAGLS).

Fachschaftenrat

Der Fachschaftenrat besteht aus jeweils zwei Vertretern aller vier Fachschaften. Zusammen mit dem Konvent entscheidet er zum Beispiel, wie Gelder verteilt werden und ist zuständig für das Erstellen von Referaten. Zurzeit gibt es 16 Referate, zum Beispiel zu den Themen Kultur, Soziales oder Finanzen. In den Aufgabenbereich des Fachschaftenrates fallen ebenfalls hochschulpolitische, kulturelle und soziale Belange sowie die Gleichstellung der Geschlechter und die Pflege von nationalen und internationalen Beziehungen.

Man wählt jeweils die Vertreter der Fachschaften der eigenen Fakultät.
Pro Fachschaft gibt es eine Liste. Man hat zwei Stimmen, die man entweder zwei verschiedenen oder auch der gleichen Person geben kann. Da die Fachschaften sich die Reihenfolge innerhalb der Liste selbst aussuchen, macht es Sinn bei Unsicherheit einfach die oberen beiden Vertreter zu wählen.

Wählen könnt ihr am Dienstag, den 12. Juni von 9 bis 18 Uhr. Ihr müsst dazu euren Studierendenausweis mitbringen, könnt aber an jedem beliebigen der vier Wahllokale wählen gehen.

Die Wahllokale in diesem Jahr findet ihr an folgenden Orten:

HuWi: M3N/2.OG (Foyer)
GuK: U11/00.16 (Foyer)
SoWi: F21/00.107
WIAI: WE5/00.039

Außerdem findet im Anschluss abends im Ludwig ab 22:30 Uhr die Wahlparty statt! Organisiert wird sie von den vier Fachschaften GuK, HuWi, WIAI und SoWi, die für euch jeweils ein Getränkespecial vorbereitet haben. Also geht wählen und belohnt euch danach mit einem Getränk eurer Wahl.

Schließen