Schließen
OTTcasts: Day X

OTTcasts: Day X

In unserer Reihe stellen wir euch die liebsten Podcasts unserer Redaktion vor: Heute präsentiert euch Laura Day X von The New York Times.

Fotos: Podtail, Spotify

Die Podcasts der New York Times sind quasi legendär: Ob „The Daily“, täglich mit Michael Barbaro oder „Modern Love“, der auf der erfolgreichen Kolumnenserie basiert – wenn die Zeitung aus dem Big Apple einen Podcast auflegt, wird dieser meist zum Hit. So (hoffentlich) auch der neu gestartete Podcast „Day X“, präsentiert von Katrin Bennhold. Thematisch könnte dieser für deutsche Hörer*innen sogar brisanter sein als für die aus den Vereinigten Staaten. Denn es geht um die Bundeswehr. Genauer gesagt um rechtsextreme Netzwerke im deutschen Militär. Dass hier von „Einzelfällen“ nie die Rede sein konnte, ist klar. Im Podcast macht ein Fall dies besonders deutlich.

What happens when the threat is coming from within?

Es ist der Fall Franco A. Ein Bundeswehrsoldat, der sich als syrischer Geflüchteter ausgab und ein perfides Doppelleben führte: Der in rechtsextremen Netzwerken organisierte A. wollte Anschläge auf unter anderem Politiker*innen und Aktivist*innen verüben – jedoch nicht als er selbst, sondern getarnt mit seiner „zweiten Identität“ als Geflüchteter, um den Hass gegen Migrant*innen zu schüren. Nur durch einen Zufall flog er auf. Nicht aber eine Behörde, die Bundeswehr selbst oder ihr interner Militärgeheimnist MAD, der eigentlich genau diese Aufgabe hätte, und auch keine andere offiziellen Stelle deckte die Machenschaften Franco As auf. Eine Reinigungskraft fand 2017 per Zufall eine geladene Waffe, die ihm zuzuordnen war.

Der Podcast zeigt den Hörer*innen eine Welt aus weit mehr als rechtem Gedankengut und rassistischen Chats auf. Schießübungen stehen auf der Tagesordnung. Genauso Munitionsdiebstähle. Es wird über den Kauf von Leichensäcken geredet, Listen mit den Namen politischer Gegner*innen werden angefertigt. Und immer wieder kommen genau diese „Gegner*innen“ zu Wort: Der Lokalpolitiker Heiko Böhringer, der im Laufe von Terrorermittlungen erfährt, dass ein Grundriss seines Hauses in rechten Kreisen herumwandert. Die Vorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, Anetta Kahane. Claudia Roth, Grünen-Politikerin und Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages.

Die bisherigen Folgen des Podcasts machen Lust auf mehr. Mehr gute Recherchen, mehr Hintergründe und mehr Informationen. Und mehr Gedanken rund um die Frage: „What happens when the threat is coming from within?“

Für Fans von Hintergrundinformationen, politischen Themen und guten Recherchen.

Besonders gute Folgen: Die Folgen von „Day X“ bauen aufeinander auf. Es ist deswegen empfehlenswert, die Episoden der Reihenfolge nach zu hören.

Von Journalist*innen der New York Times für alle, die das Wort „Einzelfall“ nicht mehr hören können und den rosaroten Panther schon lange mit anderen Augen sehen.

Folgendauer: zwischen 30 und 40 Minuten.

Hier könnt ihr in die aktuellste Folge reinhören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schließen