Schließen
Das ETA Hoffmann Theater präsentiert: Die Spielzeit 2018/19 steht unter dem Thema ‘Zeitwende’

Das ETA Hoffmann Theater präsentiert: Die Spielzeit 2018/19 steht unter dem Thema ‘Zeitwende’

Am vergangenen Freitag präsentierte das ETA Hoffmann Theater das Programm für die nächste und somit vierte Spielzeit unter der Leitung von Intendantin Sibylle Broll‐Pape. Mit „Zeitwende“ wurde dieses Mal ein sehr vielseitig auslegbares Motto gewählt, welches auch auf die Veränderung und Entwicklung des Theaters selbst anspielt. Die Thematik soll sowohl gesellschaftspolitisch als auch literarisch ausgelegt werden.
Foto: Maresa Bauer

Man versuche, tiefgreifende Veränderungen in der Gesellschaft spielerisch aufzuarbeiten, so die Intendantin. Bei „Leere Herzen“ von Juli Zeh handelt es sich um ein Stück, welches im Jahr 2025 spielt und sich mit dem Phänomen der „besorgten Bürger“ beschäftigt. Es soll ein Plädoyer für unsere Demokratie und Moralvorstellungen darstellen. Weitere Themen, die in den Stücken aufbereitet werden, sind die Digitalisierung, die große Verunsicherung der Gesellschaft und die immer wieder diskutierte Geschlechterfrage.

Das Programm umfasst eine Vielzahl unterschiedlicher Formate: „Das achte Leben“ als Inszenierung eines Romans von Nino Haratischwili erzählt die Geschichte einer georgischen Familie über einen Zeitraum von 100 Jahren hinweg. Bei „Die Zeit und das Zimmer“ handelt es sich um eine philosophische Komödie, geschrieben von Botho Strauß. In „Mitwisser“, einem Werk von Enis Maci, wird die Gewalt in der globalen Gesellschaft thematisiert und anhand dreier tatsächlich stattgefundener Ereignisse untersucht. Auf dem Spielplan finden sich neben Uraufführungen und zeitgenössischen Werken auch einige bereits bekannte Klassiker wie Preußlers „Die kleine Hexe“ und Shakespeares „Hamlet“.

Bereits seit drei Jahren steht das Theater unter der Leitung von Sibylle Broll‐Pape und konnte seit ihrer Übernahme viele Erfolge verzeichnen. Dank des gewonnenen finanziellen Rückhalts ist es dem Theater möglich, den Veranstaltungsrahmen in Zukunft zu erweitern. Zur kommenden Spielzeit soll daher auch eine Operette sowie ein monatlich stattfindender Lesezirkel in das Programm aufgenommen werden. Wie immer wird es auch einige musikalische Darbietungen geben. Alle Veranstaltungen sowie die genauen Spielzeiten können auf der Internetseite des Theaters nachgelesen werden.

Schließen