Schließen

Utopie

Der Gewinner*innenbeitrag von Tessa Friedrich, eingereicht beim Schreibwettbewerb von feki.de, dem Rezensöhnchen und dem Ottfried zum Thema "(Uni-)Alltag nach Corona".

Es ist auch erlaubt, an Quatsch zu glauben

Verschwörungstheoretiker*innen, das sind immer die anderen. So scheint es zumindest. Niemand will etwas damit am Hut haben, doch mit dem Beginn der Corona-Pandemie kamen auch Spekulationen um die Herkunft des Virus auf. Der Ottfried hat mit Dr. Marius Raab gesprochen, der an der Universität Bamberg am Lehrstuhl für Allgemeine Psychologie und Methodenlehre zur Psychologie von Verschwörungen forscht.

Pride, Regenbögen und Kontaktbeschränkungen

Der Juni steht normalerweise ganz im Zeichen der Regenbogenfahne. Mit Paraden und vielen weiteren Veranstaltungen wird das Queer-Sein gefeiert und nach außen getragen. Christopher-Street-Days (kurz: CSD) waren in vielen Städten und auch Bamberg geplant. Mit den immer noch geltenden Kontaktbeschränkungen ist das aber nicht im gewohnten Rahmen umsetzbar.

Auf den Sattel, fertig, los!

Raus aus den vier Wänden – das ist immer eine gute Idee und zurzeit ganz besonders. Aber wohin? In der Bamberger Innenstadt ist Abstand halten an sonnigen Tagen schwierig, so viele Menschen drängen sich in der Altstadt. Eine gute Gelegenheit also das Umland ein wenig kennenzulernen und sich gleichzeitig ein bisschen zu Bewegen...
Schließen