Constantin Eckert

Konstantin Eckert, Jahrgang 1991. Von Geburt Unterfranke "und des hört mer zum Glück a". Hält nichts von Selbstbeweihräucherung in Kurztexten und fragt sich, warum es relevant ist, dass die Leser seiner wenig gehaltvollen Texte wissen, dass er angehender Historiker ist, Blasmusik mag und gerne ein Bierchen trinkt.

1 Veröffentlichte Artikel | Folgen:
Es wird Zeit, Stellung zu beziehen

Ich schalte den Fernseher ein. Frankreich – Deutschland: Zwei zu Null. Kein Grund die letzten Minuten des Freundschaftsspiels noch weiter zu verfolgen. Ergebnislos zappe ich durch das abendliche Fernsehprogramm. Schließlich lande ich wieder beim Fußballspiel. Inzwischen ist es aus, doch ich merke sofort, es geht gar nicht mehr um Fußball. Die Kommentatoren wirken geschockt, das Spielfeld steht voller verwirrter Menschen und langsam höre ich es heraus. Anschläge.