Schließen
Blossfeld Rezept

Blossfeld Rezept

Lieblingsrezept Prof. Blossfeld„Zur Zeit meines Studiums an der Universität Regensburg in den 70er Jahren gab es eine Kneipe von und für Studenten mit dem Namen ‚Namenlos‘. Dort wurde gerne bei super Musik, Spaghetti alla Bolognese und einem Weizenbier hitzig über Marx diskutiert. Geblieben ist, dass ich heute in Erinnerung an damalige Zeiten immer noch gerne Pasta ‚Namenlos‘ esse.“
Zubereitung: Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch unter Rühren kräftig anbraten, bis es kleinkrümelig ist. Kleingeschnittene Zwiebel, Knoblauch und Pfeffer zugeben. Mit Rotwein ablöschen und mit Gemüsebrühe und passierten Tomaten auffüllen. Möhren hineinschneiden und die Kräuter sowie den Peperoncino zufügen. Bei niedriger Temperatur längere Zeit köcheln lassen und verdunstete Flüssigkeit wieder ergänzen. Zuletzt mit Salz und Pfeffer abschmecken. Spaghetti nach Anleitung kochen. Hervorragend schmeckt ein gemischter Salat zu diesem Gericht.
Text: Hans‐Peter Blossfeld

Zutaten (für 8 bis 10 Portionen):
500 g Rinder‐/ 500 g gemischtes Hack
1 große Zwiebel (geschält, gewürfelt)
2 Knoblauchzehen (gehackt)
Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Olivenöl
2 bis 3 Flaschen passierte Tomaten
Rotwein zum Ablöschen
2 Möhren ( geschält, in Scheiben)
2 Lorbeerblätter ( getrocknet)
glatte Petersilie (geschnitten)
Oregano und Thymian (nach Belieben)
kl. Stück Peperoncino (nach Garen entfernen)
125 g Spaghetti pro Person
Frisch geriebener Parmesankäse

Nudeln “Blitzblank“Für insgesamt 66 Cent kann man ein sehr sättigendes Mittagessen mit Getränk bekommen. Ausgewogen, vielfältig und auf die eigenen Bedürfnisse perfekt zugeschnitten. Special: Man kann sich in der Küche vor‐ und nachher austoben. So setzt sich das Gourmetmenü zusammen:
Anleitung: Nudeln kochen. Gemüse klein schneiden, in der Pfanne andünsten, passierte Tomaten dazugeben und etwas köcheln lassen. Würzen. Einen Schuss Sahne und ein bisschen Tomatenmark dazugeben. Tee kochen (meine Empfehlung im Sommer: kalt werden lassen und etwas Zucker dazu).
Eine gute Tomatensauce braucht Zeit, aber solange die köchelt, kann man auch mal wieder die Küche aufräumen. Für Tomatenallergiker gibt’s das ganze auch mit Käsesauce. Aber bei dieser Sauce bleibt keine Zeit zum Küche säubern (falls die Sauce einbrennt, hat man das Küchenaufräumspecial allerdings doch ergattert! Ich wünsche viel Spaß beim Spülen), dafür spart man zwei Cent. Anstatt der passierten Tomaten, der normalen Tomaten und des Tomatenmarks, 75 g Frischkäse für 0,29 € (Schachtel/150 g: 0,59 €) zum Gemüse geben.
Text: Jana Zuber

Zutaten (für eine Person):
125 g Nudeln:        0,12 € (Packung/500 g: 0,49 €)
100 g Zwiebel:       0,09 € (1 kg: 0,89 €)
100 g Zucchini:     0,07 € (1 kg: 0,79 €)
100 g Tomaten:    0,10 € (1 kg: 0,99 €)
250 g passierte Tomaten:    0,17 € (Packung/500 g: 0,35€)
Tomatenmark:    0,04 €  (Tube/200 g: 0,45 €)
Sahne:               0,03 €  (Becher/200 g: 0,37 €)
Salz, Pfeffer:      0,01 € (Salz 500g: 0,17 €/ Pfeffer 50 g: 0,60 €)
1 Beutel Tee:        0,04 €  (à 20 Beutel: 0,95)
Gemüse beliebig wählbar, z. B.: 100 g Karotten    0,09 € (1 kg: 0,95 €)

Fladenbrot mit MarktallerleiFür alle, die ein bisschen Wert auf eine ausgewogene und nachhaltige Ernährung legen, ist der wöchentliche Bamberger Markt ein Traum. Hier kann man jeden Tag aufs Neue saisonales und regionales Obst und Gemüse kaufen und muss dafür nicht tief in die Tasche greifen. Ein Mittagessen für unter fünf Euro ist vor allem an einem Freitag, an dem es eine noch größere kulinarische Vielfalt an Marktständen gibt, locker drin. An heißen Sommertagen stillt kühles Wasser den Durst am schnellsten — und das kostenlos, denn am Trinkwasserbrunnen, der symbolisch für den Marktverkauf steht, ist die leere Flasche schnell aufgefüllt. Außerdem lässt sich das Gemüse hier bei Bedarf auch waschen.
Weiter geht’s zum Stand gegenüber, der voller türkischer Spezialitäten ist: Fladenbrot für einen Euro und dazu eine Mischung von verschiedenen Frischkäsezubereitungen. 150 Gramm bekomme ich für weitere 2,10 € und stelle fest: So viel hätte ich für mich alleine nicht einmal gebraucht. Zum Weißbrot muss jetzt noch was Gesundes her. Beim etwas kleineren Gemüse‐stand von Familie Walter wird ausschließlich fränkische Ware verkauft (direkt vor S.Oliver). Hier weiß ich, dass das Gemüse direkt vom Bauern kommt: eine Vespergurke für 55 Cent und vier Cocktailtomaten für 85 Cent, deren Aroma bei weitem das einer klassischen Strauchtomate übertrumpft. Mein Mittagessen für bisher 4,50 € lässt noch einen Nachtisch zu. Vier Kirschohrringe runden mein Festmahl ab und beweisen,  dass 4,90 € auf dem Bamberger Gemüsemarkt reichen.
Text & Foto: Sarah Dann

Schließen